Kann ich auch bei einem Unfall mit dem Fahrrad einen Kfz- Sachverständigen einschalten?

Kann ich auch bei einem Unfall mit dem Fahrrad einen Kfz- Sachverständigen einschalten?

Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit ist der Straßenverkehr für Zweiradfahrer besonders
gefährlich. Die Sonne steht tiefer und blendet. Es wird früh dunkel. Häufig sind die Straßen
durch Schnee und Regen glatt und rutschig. Und so passieren leider schnell Unfälle.
Frage: Ist auch ein Unfall mit dem Fahrrad ein Fall für den Kfz-Sachverständigen?

KFZ Spree hat die Antwort darauf und die lautet: Ja, auch bei einem Unfall mit dem
Fahrrad können Sie KFZ Spree verständigen. Wenn Sie den Unfall nicht verursacht
haben, entstehen Ihnen dafür keine Kosten, der Schaden muss von der gegnerischen
Versicherung ersetzt werden.

Wenn an Ihrem Fahrzeug ein Schaden entsteht, dann ist es oft schwer einzuschätzen, wie
hoch die Reparaturkosten sind. Oder wie hoch die Wertminderung. In diesem Fall ist es
ratsam, einen Kfz-Gutachter wie KFZ Spree zu verständigen, denn der prüft Ihre
Ansprüche kompetent. Und das kann bares Geld bringen.

Dabei ist es für Sie als Unfallgeschädigten ganz gleich, mit welcher Art Fahrzeug Sie den
Unfall erleiden. Das kann ein PKW sein, ein LKW, ein Wohnwagen oder Anhänger, ein
landwirtschaftliches Fahrzeug und eben auch ein Zweirad: Motorrad oder Fahrrad.

KFZ Spree kümmert sich um die Begutachtung und Bewertung des Fahrrades. Sie
bekommen ein Schadensgutachten nach dem Unfall und sind damit gewappnet für die
Abwicklung mit der Versicherung oder wenn der Unfall vor Gericht geht.

Fragen Sie KFZ Spree um Rat, wenn Sie einen Unfall mit dem Fahrrad erleiden.

 

Schreibe einen Kommentar